Herren: Geduld zahlt sich aus

Gegen die Sportfreunde der TSG Blau Weiß Großlehna 1990 e.V. benötigte unsere I. Herren viel Geduld, um am Ende einen verdienten Heimsieg einzufahren, denn die Tore machten die Kulkwitzer erst kurz vor Spielende durch Tobias Goral und Paul Gleffe.

Die Partie in der Vorwoche gegen die SG Räpitz hat bei so manchen Spielern seine Spuren hinterlassen. Die Kulkwitzer waren auf Grund von Verletzungen gezwungen  umzustellen. So übernahm Trainer Jens Luckner, die Position des verletzten Sven Döge auf der Liberoposition. Zudem schnürte erstmals Tom Müller in dieser Saison seine Schuhe für die Kulkwitzer, der vor der Abwehr die Fäden zog.

Herren GrolehnaDie erste Hälfte war relativ ausgeglichen. Beide Mannschaften versuchten vor allem mit langen Bällen zu agieren ohne aber dabei die nötige Durchschlagskraft zu erlangen. Die dickste Möglichkeit in der ersten Halbzeit hatte Dominik Müller, der allein vor dem gegnerischen Tor auftauchte, den Ball jedoch am Tor vorbeischoss.

In der zweiten Hälfte war von den Gästen offensiv gar nichts mehr zu sehen. Die Kulkwitzer Abwehr stand sicher und konnte jegliche Angriffe der Gäste in ihrer Entstehung verhindern. Selbst zeigte man sich bemüht mehr Torgefahr auszustrahlen, die großen Torchancen blieben jedoch aus. Erst ab Mitte der zweiten Hälfte konnte man die Gäste aus Großlehna immer mehr in ihrer eigenen Hälfte einschnüren. Es dauerte allerdings bis zur 82. Minute ehe die Kulkwitzer zuschlagen konnten. Nach einem Einwurf wurde der Ball auf den eingewechselten Tobias Goral verlängert, der  im Strafraum am höchsten steigt und den Ball zum erlösenden 1:0 ins Netz köpfte. In der 87. Minute folgte die Entscheidung. Jens Luckner setzte sich im Mittelfeld durch und spielte den Ball in den Lauf von Paul Gleffe der allein auf den gegnerischen Torhüter zulief und im zweiten Versuch den Ball ins Tor schob. Am Ende blieb es bei einem relativen  glanzlosen aber überaus verdienten 2:0-Heimerfolg.

Aufstellung: Ball, Luckner, S. Döring, Th. Döring, T. Müller (63. Goral), Motschmann, C. Thiele (90. Bergmann), D. Müller,F. Thiele, Paffrath (85. Kanitz), Gleffe

Bilder > Klick