I. Herren kann ersten Saisonsieg feiern

1. Mannschaft 200 150

Nach den beiden Auftaktniederlagen zum Saisonstart können die Kulkwitzer ihren ersten Sieg einfahren. Gegen die zweite Mannschaft der SpVgg Leipzig überzeugte die Heimelf und konnte am Ende die Partie mit 3 : 1, für sich entscheiden.

 

Der Stachel saß tief, nachdem man an den ersten beiden Spieltagen noch mit 0 Punkten da stand. Die Mannschaft war gewillt die ersten beiden Niederlagen schnell vergessen zu machen und wieder in die Erfolgsspur zu finden. Kurz vor dem Anpfiff gab es allerdings noch eine Hiobsbotschaft. Florian Thiele, treffsicherster Torschütze der ersten beiden Spiele, signalisierte dass er verletzungsbedingt aussetzen müsse. Für ihn rückte Tobias Goral in die Startelf.

Die Partie begann für die Kulkwitzer recht vielversprechend. Dem Gegner ließ man nur wenig Raum, die Abwehr wirkte ruhig und sattelfest und mit ein paar gelungen Aktionen im Angriff konnte man immer wieder für Gefahr vor dem gegnerischen Tor sorgen. So vergaben Dominik Müller sowie Ole Hildebrandt bereits in der Anfangsphase gute Chancen zum Führungstreffer. In der 19. Minute war es dann Roy Paffrath, der nach Vorlage von Dominik Müller zur Stelle war und aus spitzem Winkel den Ball mit Hilfe des Innenpfostens, im Tor unterbrachte. Die Kulkwitzer bestimmten weiter das Spielgeschehen. Von den Gästen war nur wenig zu sehen. Zwar kamen die Leipziger im Laufe des Spiels auch hin und wieder vor das Gehäuse der Kulkwitzer, doch die Kulkwitzer Abwehr stand diesmal sicher, so das erst gar keine Gefahr seitens der Gäste aufkam. In der 35. Minute belohnte sich die Heimelf für ihre entschlossene Spielweise. Einen Freistoß von Roy Paffrath konnte der Leipziger Hüter nur abprallen lassen, Ole Hildebrandt schaltete am schnellsten und ließ den Ball mit voller Wucht im Netz zappeln. Mit einem 2:0 für Kulkwitz ging es in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte verpassten es die Kulkwitzer lange Zeit den Sack zuzumachen. Die Spielvereinigung zog sich immer weiter zurück. Es gelang jedoch nicht die dominante Spielweise in Tore umzuwandeln, so wurden zahlreiche Chancen recht leichtfertig liegengelassen. Es dauerte bis zur 80. Minute, ehe Kevin Paffrath in den Strafraum der Gäste drang und mit dem dritten Treffer der Kulkwitzer für die Entscheidung sorgte. In der Schlussphase wurde die Heimmannschaft dann doch nochmal nachlässig und die SpVgg kam in der 87. Minute zum Anschlusstreffer. Am Ende blieb es aber bei einem 3:1-Erfolg für die Kulkwitzer und man konnte den ersten Sieg in der noch recht jungen Saison feiern. Die Erleichterung war bei dem ein oder anderen auf jeden Fall groß. Einziger Wehrmutstropfen an diesem Tag ist die Verletzung von Dominik Müller, der kurz vor Spielende mit einem dicken Knöchel ausgewechselt werden musste. Ihm wünschen wir gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Einen großen Dank gilt noch der Reiseagentur Leipzig. Der langjährige Sponsor der Kulkwitzer stattete die erste Herrenmannschaft vor dem Spiel mit einem neuen Trikotsatz aus.

Aufstellung: Zander, Döge, Th. Döring, Herzog, Pierschel, C. Thiele (72. Stölzel), R. Paffrath, Müller, K. Paffrath, Hildebrandt, Goral (62. Rueß)